probiotischer Blaubeer-Spinat Smoothie

#vegan #glutenfrei #low-sugar #lowcarb #probiotisch #ballaststoffreich #superfoodsmoothie #sattmacher #healthybreakfast #FODMAPlow

Mein Lieblingsfrühstück ist definitiv eine cremige Smoothie-Bowl 😉 Ich habe immer ein ganzes Repertoire an unterschiedlichen Rezepten, so dass es nie langweilig wird und meiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Richtig gemixt mit den richtigen Inhaltsstoffen verhindert ein guter Smoothie, dass deine Hormone und dein Blutzuckerspiegel verrückt spielen und du schnell nach etwas Süßem greifst (vor allem am Nachmittag) oder mehr isst als nötig. Das passiert vor allem bei Smoothies und Säften, die zu einem Großteil aus Früchten, also Zucker (Fruchtzucker) bestehen. Sie enthalten damit nicht nur sehr viele Kalorien und mehr Obst als der Körper eigentlich braucht, sondern sie sorgen auch dafür, dass du nicht lange gesättigt bist und schnell müde wirst, da dein Körper sehr viel Insulin ausschüttet, um den Zucker wieder aus dem Blut zu holen und u.a. in Leber und Muskeln einzulagern. Bei einem Zuckerüberschuss wird auch Fett produziert aus den Kohlenhydraten (dem Zucker). Deine Darmflora mag übrigens auch nicht so viel Zucker, wie du mittlerweile schon einmal gelesen hast, begünstigt ein hoher Anteil Zucker das Wachstum von Bakterien im Darm, die nicht ganz so förderlich sind für uns, so dass es zu einem Blähbauch oder Durchfall o.ä. kommen kann.

Doch mit DIESEM einfachen Frühstückssmoothie (vegan, glutenfrei, lowcarb, low-sugar) passiert dies alles garantiert nicht und er hält wirklich lange vor!

für 1 Smoothie

  • 1 große Hand voll Spinat
  • 100 g Blaubeeren
  • 1 kleine Banane (nicht ganz so reif), evtl gefroren, wer es gerne sehr cremig mag
  • 1 EL Veganes Proteinpulver (zuckerfrei), z.B. Lupine oder Mandel
  • 1/2 Avocado oder 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Leinsamen oder Chiasamen
  • 150g veganer Joghurt (VEGhurt (aus Cashews 🙂 http://www.probiorevolution.com  oder aus Soja oder Kokosnuss) –> Extrakick für deine Darmflora!
  • 100 mL Wasser oder Pflanzenmilch

Alles zusammen in einem Mixer schön cremig rühren und mit Toppings dekorieren, z.B. Kokossplittern, Kakaonibs, Mandelblättchen, Chiasamen….

Am Besten nicht so lange stehen lassen, sondern relativ frisch genießen, Blaubeeren enthalten viel Pektin, das die Konsistenz des Smoothies mit der Zeit verändert, er wird etwas fester 😀

Seht ihr den Unterschied zu vielen herkömmlichen Smoothies? Er enthält nur eine kleine Menge Frucht und mehr Fett, Ballaststoffe, Protein und Blattgrün, die deinen Körper auf das nächste Level heben! Du bleibst lange satt und du erleidest kein Zuckerloch am Nachmittag, denn diese Kombination hält den ganzen Tag über deinen Blutzuckerspiegel konstant! Außerdem: für alle Menschen hier mit empfindlichen Därmen: ist auch sehr gut verträglich, dank darmschonender Zutaten und dem probiotischen Kick!

Viel Spaß beim Mixen!

Alles Liebe, eure Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s