Chronische Beschwerden loswerden indem du deinen Darm heilst

Dass ein gesunder Darm und eine gesunde Darmflora ein absoluter Schlüssel und DER Ansatzpunkt zu einem gesunden Körper, Lebensqualität, einer guten Hirnfunktion und schlussendlich einem langen Leben ist, muss ich euch ja wahrscheinlich nicht mehr erzählen, wenn ihr ein paar frühere Artikel von mir gelesen habt, ihr Profis 😀

 

Umgekehrt können wir sagen, dass sämtliche chronische gesundheitliche Probleme unserer modernen Gesellschaft wie Depression, Zuckerkrankheit, Übergewicht, Autoimmunkrankheiten, Krebs und natürlich auch (Lebensmittel-)Unverträglichkeiten, mikrobielle Dysbiose und damit verbundene Pilzinfektionen, chronische Entzündungen & Infektionen im Körper sowie ein „Leaky gut“ Syndrom immer mit einer kranken Darmflora in Verbindung stehen.

 

Ein gesunder Darm ist ALLES!

Daher lohnt es sich bei sämtlichen chronischen Beschwerden immer zuerst oder gleichzeitig auch den Darm mit zu behandeln, auch wenn sie eures Erachtens nach NICHTS mit dem Darm zu tun haben.

Lies hier mehr, wie du deinem Darm und damit deinem Glücksgefühl und einem langen Leben auf die Sprünge helfen kannst und lege los!

 

Kurz gesagt sind vor allem 2 Punkte wichtig.:

  • Ist etwas abgegriffen, ich weiß, aber: „Du bist, was du isst!“ Gesundes Essen ist DAS Tool #1 für eine gesunde Darmflora, d.h. ein hoher Anteil pflanzlicher Nahrung, probiotische Produkte (Joghurt, Sauerkraut, Kimchi, Misosuppe, Kombucha…), keine prozessierten/stark verarbeiteten Lebensmittel (Stichwort „Clean Eating“!), mehr Ballaststoffe, frische Nahrungsmittel mit einem hohen Nährstoffgehalt etc. Viele Tipps und Rezepte gibt es hier auf dem Blog!
  • Beim Aufbau des Darms empfehle ich zusätzlich für einige Monate ein gutes Probiotikum zu nehmen. Bei einer dauerhaften probiotischen Ernährung kannst du irgendwann das Probiotikum auch sparen (idealerweise!). Du baust langfristig eine gesunde und vielseitige Darmflora auf für eine gesunde Darm-Hirn-Achse (mehr gute Stimmung und keine Depressionen mehr!), stärkst deine Darmbarriere (um Bakterien aus deinem Körpersystem fernzuhalten und damit chronische Entzündungen in deinem Körper zu heilen) und stärkst insgesamt dein Immunsystem.

 

Automatisch verringern sich über einen längeren Zeitraum, wenn du konstant diese Punkte neben anderen beachtest, die meisten deiner Beschwerden im Körper und vor allem wirst du dich auch wohler fühlen!

austin-schmid-37423

Wie lange dauert das?

Chronische Beschwerden haben sich meist über einen langen Zeitraum entwickelt und brauchen entsprechend auch einen längeren Zeitraum, um wieder aufgelöst zu werden.

Es ist tatsächlich so, dass alle Arten von chronischen Symptomen Entzündungen sind, die langsam anfangen und zunächst asymptomatisch sind, d.h. du merkst es erst gar nicht, aber dein Immunsystem ist bereits mit der Produktion von Antikörpern beschäftigt. Chronische Entzündungen richten sich immer irgendwann gegen eigenes Gewebe, können also eine Form von Auto-Immunreaktion sein. Wenn du sehr starke Symptome spürst (wie bei Zöliakie, Morbus Crohn) handelt es sich meist nicht mehr nur um eine Unverträglichkeit oder Sensitivität, sondern um eine richtige Auto-Immunkrankheit, die bereits große Schäden in den Organen angerichtet hat. In dem Fall ist natürlich der Gang zu einem guten Arzt zusätzlich wichtig.

 

Bei der Regeneration und einem Aufbau des Darms und deiner Darmflora sind Zeit und Geduld ein wesentlicher Faktor:

In deiner Darmwand befinden sich einige Stammzellen, die sich pro Tag im Durchschnitt einmal teilen. Der Darm ist mit der Haut zusammen das sich am schnellsten regenerierende Organ! Dennoch benötigt es mindestens 2-12 Wochen um z.B. eine geschädigte Darmwand wiederaufzubauen, Entzündungen in anderen Körperteilen/Organen gleichzeitig abklingen zu lassen und mindestens so lange um wirklich auch eine stabile Darmflora zusätzlich aufzubauen. Interessanterweise hat eine Studie in Harvard ergeben, dass bereits nach 3 Tagen einer Ernährungsumstellung andere Bakterien im Darm wuchsen. Dennoch braucht es länger, bis diese sich auch stabil durchsetzen und auch bleiben wollen! Bei mir hat es bestimmt 1 Jahr gedauert und konstante Arbeit erfordert bis ich mich wohler gefühlt habe.

 

Aus diesem Grund lohnt sich wirklich ein langfristiges Dranbleiben, auch wenn du nicht sofort Effekte siehst, um generell eine gesunde Lebensweise zu etablieren und deinen Zustand aufrecht zu erhalten!

 

Alles Liebe, bleib dran!

deine Sarah

artur-rutkowski-97622

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sabrina sagt:

    Liebe Sarah,
    hast Du Erfahrung mit einem guten Probiotikum, welches Du empfehlen würdest? Vielen Dank und lieben Gruß
    Sabrina

    Gefällt mir

  2. sfeelgood sagt:

    Wirklich ein toller Beitrag! Liebe Grüße Sarah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s