Superschnelle Protein-Pasta Bowl

Viele Menschen haben aus mir unerfindlichen Gründen wenig Lust in der Küche zu stehen und sich ein frisches Essen zu kochen. Warum eigentlich? Ich finde, es macht so Spaß ein leckeres Rezept zu kreieren und sich aus Zutaten etwas zu zaubern, der Vorbereitungsprozess hat für mich irgendwie etwas meditatives 🙂  Außerdem gibt es nichts nahrhafteres und leckeres als ein selbstgemachtes, frisches Essen! Macht glücklich!

 

Mit dieser leckeren, sättigenden Protein-Pasta-Bowl kann ich den ein oder anderen hoffentlich doch dazu bewegen, ca 15 Minuten seiner wertvollen Zeit für seine Gesundheit und ein echtes Geschmackserlebnis in der Küche zu opfern 😀

 

Lecker, voll mit Vitaminen und allen wichtigen Nährstoffen (jeder Bestandteil dieses Gerichts hat übrigens Superfood-Eigenschaften! …und du musst nicht tief dafür in die Tasche greifen), ballaststoffreich (Juhu, Party für die Darmbakterien-Fraktion da unten; Serotonin-Produktion und gute Verdauung garantiert) und sättigend muss nicht teuer oder mit großem Aufwand verbunden sein, versprochen! Deal?

Protein Pasta - 1

Für 2 Hungrige

  • 200g Sojanudeln (ich habe schwarze genommen. Wenn du Soja nicht so verträgst, kannst du auch Buchweizen-Nudeln, Reisnudeln oder z.B. auch Kichererbsen-Pasta nehmen oder natürlich auch ganz normale Vollkornpasta, wer nichts gegen Gluten hat)
  • 100g gefrorene Erbsen
  • 100g getrocknete Tomaten, klein geschnitten
  • 250g TK-Spinat oder 4 Handvoll gehackter frischer Spinat
  • 1 Handvoll Brokkoli (du kannst ihn für ca 3-4 Minuten zu den Nudeln ins Wasser werfen)
  • 5 große Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten
  • 4 EL gutes Pesto deiner Wahl (ich gebe dir demnächst gern ein leckeres homemade Pestorezept!)
  • 3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Pinienkerne oder geröstete Kürbiskerne
  • Salz und Pfeffer

Leg los!

  • Nudelwasser aufsetzen, sobald das Wasser kocht, die Pasta hinzugeben und nach Packungsanweisung kochen (Sojanudeln brauchen nur ca 5 Min!). Du kannst den Brokkoli am Ende für ca 3 Minuten mitkochen. Gleichzeitig:
  • In einer Pfanne Öl leicht erhitzen und Knoblauch kurz andünsten
  • Den TK-Spinat hinzugeben und leicht köcheln bis er nicht mehr gefroren ist (ca 3-4 Min). Bei frischem Spinat, diesen erst zum Schluss hinzugeben. Den Spinat aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen
  • Die Champignons in Öl anbraten
  • Dann die Erbsen hinzugeben, für 3 weitere Minuten braten lassen unter rühren, ggfs etwas mehr Öl hinzugeben
  • Jetzt ALLE Zutaten inkl der getrockneten Tomaten und der abgetropften Pasta hinzugeben
  • Pesto unterrühren und 1 Schuss Olivenöl
  • Salzen und pfeffern
  • Mit frischen Kräutern dekorieren und Pinienkernen oder Kürbiskernen

Viel Spaß, bleib gesund!

Deine Sarah

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s