Gebackenes Bananen Hafer Porridge

Heute gibt es am Science Friday mal keine reine Wissenschaft, sondern ein Rezept für euch. Es geht mal wieder um mein Highlight am Morgen: Frühstück!

Haferporridge - 1

Dieses Rezept ist eine unglaublich leckere, fast schon kuchenartige Variante des Hafer-Porridge Klassikers. Also, wer steht auf Kuchen? Du auch? Dann ran! Frisch, warm aus dem Ofen und serviert mit Blaubeeren und Yoghurt als probiotischem Kick (damit deine Darmflora mal wieder neuen Zuwachs bekommt): ein Gedicht sage ich euch!

 

Außerdem macht dieses Spitzenfrühstück lange satt und zufrieden durch seinen hohen Gehalt an Ballaststoffen und gesunden Fetten (z.B. Omega-3 aus Walnüssen und Leinsamen) und ist damit auch ein Festschmaus für deine Darmbakterien, die sich königlich daran laben werden  🙂 Zimt beruhigt übrigens den Darm und senkt laut Studien den Blutzuckerspiegel, kann daher auch bei Diabetes Typ 2 begleitend ganz wirksam sein (Mang et al., 2006).

 

Hafer ist eigentlich von Natur aus glutenfrei (wobei produktionsbedingt erhebliche Mengen Gluten in „normalen“ Haferprodukten im Laden enthalten sind. Wenn du Gluten nicht verträgst, solltest du auf glutenfreien Hafer ausweichen (der ist separat produziert und angebaut), gibt es im Biomarkt).

Außerdem enthält Hafer viel Eiweiß, Magnesium, Kalzium und Eisen, eigentlich ein echtes Superfood, schade, dass fast nur exotische Produkte und Früchte als „Superfood“ gehandelt werden

Haferporridge - 2

Für ca 2 Personen

 

  • 120g Haferflocken
  • 1 große, reife Banane
  • 1 große Hand voll Walnüsse
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 1 EL Leinsamen
  • 200 mL Pflanzenmilch deiner Wahl

 

zur Deko

  • Blaubeeren
  • Yoghurt (pflanzlich)
  • Kokosflocken

 

 

To do:

 

  • Haferflocken mit kochendem Wasser übergießen und ca 10 Min ziehen lassen
  • Banane in dünne Scheiben schneiden
  • Alle Zutaten zusammen in eine kleine Auflaufform geben, gut mischen (außer die Deko)
  • Ein paar Bananenscheiben oben drauf legen (den Rest vermischen)
  • Für ca 20 min im Ofen bei 180 Grad (Umluft) backen
  • Etwas abkühlen lassen (10 Min) und mit Deko servieren

 

Schönes Wochenende, ihr Lieben

Eure Sarah

Haferporridge - 3

 

Mang, B., Wolters, M., Schmitt, B., Kelb, K., Lichtinghagen, R., Stichtenoth, D. O., & Hahn, A. (2006). Effects of a cinnamon extract on plasma glucose, HbA1c, and serum lipids in diabetes mellitus type 2. European Journal of Clinical Investigation, 36(5), 340–344. https://doi.org/10.1111/j.1365-2362.2006.01629.x

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Tolle Alternative zu „normalem“ Porridge. Passt auch perfekt zu diesem Aprilwetter 🙂

    Gefällt mir

    1. sciencefoodartist sagt:

      auf jeden Fall! 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s